Kloster Seeon im Chiemgau

Kloster Seeon

In Reichweite des kulturellen Gutes, nur 300 Meter von unserem Haus Rufinus entfernt, liegt das Kloster Seeon , das, im Jahr 994 als Benediktinerkloster von Pfalzgraf Aribo I. gegründet, auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblicken kann.

Das Kloster ist heute wieder ein Zentrum für Kunst und Kultur in Bayern. Es ist in Besitz des Bezirks Oberbayern und dient als Kultur- und Bildungszentrum. Ein abwechslungsreiches ganzjähriges Programm an Ausstellungen, Konzert, Führungen durch das Kloster, der Klosterkirche mit Kreuzgang und Veranstaltungen stehen hier auf dem Kalender. Schon Wolfgang Amadeus Mozart war ein eifriger Besucher Seeons und seine Spuren sind noch an vielen Stellen und Orten zu spüren.

 

 

Ein Rundgang um den Weinbergsee vorbei an der Walburgiskirche mit ihrem griechisch-orthodoxen Friedhof, hin zur Mozarteiche zu den Weinhängen, der Marienkirche Bräuhausen, über den Steg, der die Halbinsel wieder mit dem Festland verbindet, hinüber zur Klosterkirche, vollendet einen romantischen Weg. Es umfängt der stille, heilige Friede trauter Weltabgeschiedenheit, den grüßt aus alten Marmorsteinen der Genius vergangener Jahrhunderte und Geist und Herz schwelgen im Genusse einer gesunden, machtvollen, auf dem Boden des Christentums erblühten Kultur.
(Doll 1912, Kloster Seeon 1994).

Content Management Software (c)opyright 2000-2011 by HELLMEDIA GmbH